Loge Index

 



Die makoge - ein Orchester - viele Nationen - viele Sprachen





 





unsere Vita in den Sprachen unserer Mitglieder

 


 



Download unserer
Visitenkarte ...


Foto: Frank Sonnenberg


hier geht's ...

 

"Ich bin verliebt in meine Stadt ..."
Else Lasker-Schüler

"Deutschland braucht mehr Wuppertal"
Die Zeit, 05.11.2015

"Die Utopien sind doch längst da. Lasst uns einfach mehr Wuppertal wagen!"
Die Welt, 22.11.2015

 

 Das Bergische Heimatlied

Polydor-Einspielung der Mandolinen-Konzertgesellschaft aus dem Jahr 1960

   
 

 

                                              

 


 


 

Wir wünschen Ihnen besinnliche Feiertage !

 


 

 

 

 

 

Flüchtlingsprojekt der makoge

 

 

 

Wir sind weiterhin dringend auf Ihre Hilfe angewiesen !

Über das Spendenportal von betterplace.org,  Westdeutscher  Zeitung und Stadtsparkasse Wuppertal
können Sie bequem spenden:


www.gut-fuer-wuppertal.de

www.zusammen-fuer-fluechtlinge.de
www.betterplace.org

 


Herzlichen Dank im Namen von zur Zeit 56 jungen Instrumentalschülern aus Syrien, Eritrea, Nigeria ...
    

Möchten Sie mehr über das Projekt wissen?

Infos

              

 

            

            

Infos zum Flüchtlingsprojekt

 

 

 

 
          

 

 

06.12.16

Radio Kilowatt

 

Reportage über unser Projekt

für Geflüchtete  -  in der makoge-diathek

 
     

 

 

24.11.16

Interkulturelles Forum

 

zu Arbeit mit Geflüchteten in der

 Landesmusikakademie NRW

in Heek

 
     

 

18.11.16

sound of the city

Mirker Bahnhof  -  Utopia-Stadt

mit Werken von Th. Fiedler und W.A. Mozart

     

 

13.11.16

perlen des barock

mit Werken von Purcell, Albinioni, Händel, Bach, Vivaldi

Ltg.:  Christof Hilger

 

 


 

11.11.16

Kamin Hoch 2

Im Rahmen der Veranstaltung "Kamin Hoch 2" hat der

Rotary Club Wuppertal-Bergisch Land

heute unser Flüchtlings-Projekt mit einer großzügigen Spende bedacht. Sämtliche Einnahmen dieser schönen Veranstaltung wurden uns für unserer Arbeit gespendet.

Herzlichen Dank hierfür!
 

 


mit Basar Karaca, Valentin Dicken,
Kareem Ghali

                           


 

01.10.16

AUSGEZEICHNET  !!!

Preisverleihung des

Sparda-Musiknetzwerkes 2016

für unser Projekt

"Instrumentalunterricht für Flüchtlinge"

„Sie tragen dazu bei, die vielfältige Kultur in unserem Land in Bewegung zu halten.“ lobte die Sparda-Bank bei der Verleihung der Auszeichnung des Sparda-Musiknetzwerks unser Flüchtlingsprojekt bei der Überreichung des Preises am 1. Oktober 2016 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Partika-Saal der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. 
 

 

Presseerklärung der Sparda

 

Aus der Presseerklärung des Sparda-Musiknetzwerkes::

"So kann es gelingen, die guten Beispiele musikalischer Integrationsarbeit bekannt zu machen, weitere Projekte anzustoßen und zur positiven gesellschaftlichen Entwicklung beizutragen.

Die Jury im Sparda-Musiknetzwerk würdigt dieses engagierte Projekt für die aktive Gestaltung des gesellschaftlichen Wandels mit einer Auszeichnung."
 

 


 

01.10.16

 

Bundespresseamt wirbt mit makoge - Projekt

Der Videoclip über unser Projekt ist fertiggestellt und vom Bundespresseamt zur Verbreitung freigegeben.

In Kürze wird es über die Seiten der Bundesregierung publiziert.

weiter ...

 



                           


 

01.10.16

neue musik für wuppertal

An dem Ferienprojekt im Haus der Jugend haben
fünf Teilnehmer unseres Projektes teilgenommen.

Ergebnis sind wunderbare Musikvideos,
welche Sie hier sehen können:

 

 

"mon amour "

Text, Musik und Gesang: "unser" Joseph Muaka



Text, Musik: Ismael Ghali
Gitarre, Gesang: "unser" Kareem Ghali
     

                           
 


 

29.09.16

 

Bund wirbt mit der Makoge

Die Bundesregierung dreht mit zehn erfolgreichen Flüchtlingsinitiativen Videoclips. 

weiter ...

Westdeutsche Zeitung vom 29.09.2016

 


 

17.09.16

10.00 Uhr

Once upon a time in the west

Ensemble - Workshop
für Mandolinen- und Gitarrenschüler

Es geht um Revolverhelden, Indianer, Cowboys und Prärie ...

HART ZU SEIN IST NICHT GENUG !!!

Bergische Musikschule, Hofaue 51, 42103 Wuppertal

 


 

Das Flüchtlingsprojekt der makoge ist in die Projektliste der Bundesregierung von Initiativen, die die Integration möglich machen, aufgenommen worden !

www.deutschland-kann-das.de

 

 

 

29.06.16

Mit großer Trauer gedenkt die Mandolinen-Konzertgesellschaft Wuppertal des Komponisten Thomas Beimel, der am 29. Juni im Alter von nur 49 Jahren verstorben ist. Thomas Beimel war ein enger Freund der makoge. Bereits im Jahr 2008 haben  wir seine Komposition „Electric flower“ uraufgeführt.

Aber ganz besonders das gemeinsame Projekt der ersten Zupfoper wird uns immer in Erinnerung bleiben. Zusammen mit Cornelie Müller (Libretto) komponierte er die Oper „vom guten ton – die welt ist volle geplapper“, die von den Wuppertaler Bühnen 2012 uraufgeführt wurde. Die makoge spielte gemeinsam mit vier Sängern aus dem Ensemble des Opernhauses und verstärkt durch Bläser des Sinfonieorchesters auf der Foyerbühne des Schauspielhauses Elberfeld insgesamt sechs Vorstellungen.

Trailer unserer Oper "vom guten ton" aus 2012

Thomas Beimel war Kosmopolit und trotzdem - oder gerade deshalb - überzeugter Wuppertaler.

Gerade erst im April dieses Jahres produzierte er eine wunderbare Reportage über unser Flüchtlingsprojekt für den Deutschlandfunk :

Thomas Beimel war ein gern und oft gesehener Besucher unserer Konzerte. Leider konnte er unser Frühjahrskonzert vor wenigen Wochen wegen einer Familienfeier nicht besuchen. Wir werden ihn in Erinnerung behalten.

Zur Erinnerung an Thomas Beimel:              www.musenbletter.de

    

thomas beimel

(Foto: Marc Strunc-Michels)

 

 

 
 

 

 

Am 26. August veranstalteten Thomas Beimels Freunde und Kollegen
 ein Gedenkkonzert in der City-Kirche Wuppertal-Elberfeld.


Auch die Mandolinen-Konzertgesellschaft hat sich hieran
mit einem musikalischen Beitrag beteiligt. Wir führten erneut Thomas Beimels
im Jahr 2008 von der makoge uraufgeführte Komposition
"electric flower " für E-Gitarre und Zupfprchester auf.

 

 


 

Zupfen verbindet

Artikel im BDZ-Magazin über unser Projekt

Artikel


 


 

22.05.16

Spanische Nacht

mit Werken von Rodrigo, Albéniz, de Falla

Solisten
Hans-Werner Huppertz, Gitarre
Karsten Greth, Flöte

 

 

 


 

Die makoge ist mit dem Flüchtlings-Projekt Akteurin von

Kultur öffnet Welten

Eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern und Kommunen, künstlerischen Dachverbänden
und Akteuren aus der Zivilgesellschaft
 

Infos

 


 

30.04.16

 

horror - music

Ensemble - Workshop
für Mandolinen- und Gitarrenschüler

Angst ? Zurecht !!!
Euch erwarteten Vampire, Monster und

Graf Peter von Johnen ...

NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN !!!


 

 


 

19.04.16

Am Dienstag, dem 19. April sendete der Deutschlandfunk eine Reportage über unser Flüchtlingsprojekt.

 


 

13.03.16

17.00 Uhr

kirchenkonzert


Werke von Antonio Vivaldi und
Johann Seb. Bach

 

Auch in diesem Konzert trat das Ensemble aus Teilnehmern unseres Flüchtlingsprojektes und Schülern der Bergischen Musikschule
auf und spielte zwei Werke von Pachelbel und Vivaldi.

Eine Hörprobe von Pachelbels "Canon" finden Sie hier ...  


 

11.03.16

20.00 Uhr

Am Freitag, dem 11. März sendete Radio Kilowatt auf den Frequenzen von Radio Wuppertal eine Reportage über das Flüchtlingsprojekt.

 


 

 

Ein Erfolg unseres Projektes für Flüchtlinge:

Wir begrüßen

Ahmaad Masaarani, Cello
Alaa Khareem, Gitarre
Kareem Ghali, Gitarre

aus Syrien

als Mitglieder unseres Orchesters

   

 

05.12.15

 

interkultur - konzert

im rahmen des flüchtlingsprojektes der makoge

mit Teilnehmern des Unterrichtsprojektes sowie

       

Ahmaad Masaarani, Syrien                  Danny Al Qassar, Syrien

       

Kareem Ghali, Syrien                             Bassem Hawar, Irak

Billie Jean vom Ensemble aus Flüchtlingen und Schülern der Bergischen Musikschule:

  (mp3)

 

 

 

www.wuppertal.de  -  "Ein Kessel Buntes"
 



 
 

Wuppertal    "... ist 'ne schöne Stadt...  und die kann mir keiner ausreden"

Heimatort Wuppertal, West 3


   
 

  


 

 

 

 

 

 

 

 

 

counter.de

 IMPRESSUM:

Mandolinen-Konzertgesellschaft Wuppertal e.V.

Verantwortlich i. S. d. § 10 Abs. 3 MDStV: Th Horrion

 

 Optimierung:
Bildschirmauflösung 1024*768
Opera 35

Letzte Aktualisierung: 15.11.2016
Kontakt: info (at) makoge-wuppertal.de
© Th. Horrion
 
 

 

 
Plakatgestaltung:
 
Silke Newig - MedienDesign